10012
epp_logo.png
Kunden
Referenzprojekte

User Interfaces

ScreenVis. Visualisieren von semiformalen UI Spezifikationen als seriennahe Screen-Entwürfe. Multi-Skinning (BMW, MINI, Rolls Royce), Multi-Lingual. (BMW Group, München)

Buch: "User Interface orientierte Softwarearchitektur" (Vieweg Verlag, Wiesbaden)

User Interface Entwicklungsmethoden. Lehrauftrag an der Bundesakademie Thüringen. (BAT, Gera)

Spezifizieren von User Interfaces. Beitrag zum UPA Track auf der Mensch und Computer Konferenz der ARS Electronica. Publikumspreis für die beste Session. (Universität Linz)

KNS UI. Entwickeln von Arbeitsschrittmodellen für eine Worfklowanwendung. (FiNet, Frankfurt am Main)

MDSD, Architektur, Engineering

MMI PDM. Methoden-Entwicklung Mensch-Maschine-Schnittstellen. (BMW Group, München)

PBK KNS. Erstellen von Ladegeneratoren für Produktbaukastenschablonen. Generieren von SQL-Skripten unter DB/2 (FiNet, Frankfurt am Main)

ALPE. Spezifikations-Architektur für Fahrzeug-MMI. Transformation, Verifikation und Vorabvisualisierung der UI-Spezifikation. Umformung einer Doors-Spezifikation in XML-Modelle zur Weiterverarbeitung. (BMW Group, München)

TAF. Entwicklung eines Frameworks zur Testautomatisierung. Entwicklung einer Sprache zur Formulierung von Test-Sequenzen. Test von nebenläfigen Szenarien im Zusammenspiel von Hard- und Software-Komponenten (= Steuergeräte im Automobil). (BMW Group, München)

PBK KNS. Erstellen von Ladegeneratoren für Produktbaukastenschablonen. Generieren von SQL-Skripten unter DB/2. (FiNet, Frankfurt am Main)

GenEA. Modellgetriebene Architektur zur Generierung von verteilten Software-Komponenten aus UML-Diagrammen. (project eos, Berlin)

PAM. Toolset für prozessgestützte Anwendungsmodellierung. (CPU, Augsburg)


CMMI, Methodenentwicklung

CMMI Einführung. Identifizieren, Vereinbaren und Umsetzen von Level 2 und 3 Praktiken. Analyse der Entwicklungsprozesse (Interviews, Analyse, Verbesserungen erarbeiten, vereinbaren und im Serienprozess etablieren. Umfeld: Hauptabteilung mit 400 Entwicklern. (BMW Group, München)

Umsetzen von CMMI Maßnahmen. Prozessverbesserungen beim Projekt-, Änderungs- und Konfigurationsmanagement, Coachen der Trainer, MMI Body-of-Knowledge. (BMW Group, München)

CMMI Support. Etablieren des Reportings und der Gremien beim CR-Management und KM, Tailoring der Werkzeuge (Change Synergy, Doors), Supervision des Prozesssupport. (BMW Group, München)

Freigabe- und Änderungsmanagement. Konzeption der Konstruktionsunterstützungskomponenten, UML- und Prozessmodellierung, Erstellen des Testhandbuchs für Software- und Prozesskomponenten im Produktentstehungsprozess. Umfeld: PEP PDM LS3. (BMW Group, München)

Requirement Management. Einführen einer semiformalen MMI Lastenheft-Struktur. Analyse MMI Formate, VW/IAV IML Format. Entwicklung von Informationsmodellen. MMI Sprache HMIML: Syntax, Semantik, Referenzimplementierung. (BMW Group, München)




gelberStrichUnten.jpg